Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Schnitt: Davide Grisolia

Produktionsjahr: 2011

Filmlänge: 60 Min.

Genre: Boxerdrama

Kinopremiere: 19. Februar 2012

Handlung:
Samuel Beck (Nick Förster) ist ein leidenschaftlicher Boxer. Er möchte wie sein Vater den Ring professionell betreten. Als Kind wurde er in einen Autounfall verwickelt, bei dem beide Elternteile starben. Heute, einige Jahre nach dem Unfall, hat er immer noch schreckliche Erinnerungen an diesen Moment, der ihm die Familie raubte. Leider hinterließ der Unfall nicht nur Erinnerungen, sondern auch etwas, was ihn heute sehr besonders macht: Sam ist blind.


„Sam, wie ist es denn, blind zu sein?"  -  Es ist wie... es ist wie die Nacht in mir."

- Jessica Schleif und Samuel Beck aus „Die Nacht in mir“

Ein Erinnerungs-Screenshot der Babylon-Seite (2. Februar 2012)